TrackNews
26.08.2019
drucken  

Verkehrsbetriebe

Tansania: Zementzüge rollen auf der Strecke Tanga - Moshi
01.08.2019

Von: Railway Gazette


Der Betrieb des Güterverkehrs auf der 438 km langen Usambara-Eisenbahn ist am 20. Juli in Moshi im Beisein von Ministerpräsident Kassim Majaliwa wieder aufgenommen worden.


Die Tanga - Moshi - Linie war seit 12 Jahren nicht mehr in Betrieb. Der Ministerpräsident teilte dem Parlament im Juni 2018 mit, dass die Eisenbahn wiederhergestellt werden würde, um einen zuverlässigen Güterverkehr zwischen dem Hafen von Tanga und den nördlichen Regionen Kilimanjaro, Arusha and Manyara zu gewährleisten. Die Regierung hofft, dass dies die landwirtschaftliche Entwicklung und die lokale Industrie sowie den Tourismus ankurbeln wird. Bei der Besichtigung der Renovierungsarbeiten im Mai gab der Minister für Bau, Verkehr und Kommunikation, Prof. Makame Mbarawa, bekannt, dass das Projekt innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein werde.

Der erste Zug, der über die instandgesetzten Schienen von Tanga nach Moshi fuhr, war ein 800 Tonnen schwerer Zementzug, der laut John Kandoro, Vorsitzender der Tanzania Railway Corp., umgerechnet 30 Lastkraftwagen ersetzt. Er wies darauf hin, dass "die Nutzung des Zuges die Kosten senkt, Straßen vor Schäden bewahrt und die Umwelt schont", und sagte, dass die Revitalisierung der Eisenbahn die Kosten für den Transport von Massengütern um 30 bis 40 Prozent senke, die Sicherheit verbessere sowie schnellere Lieferzeiten böte.

Die Regierung hat mit Tanga Cement Company Ltd darüber gesprochen, einen Großteil des Transports vom Werk in Maweni in der Nähe von Tanga von der Straße auf die Schiene zu verlagern, um die Auswirkungen von Straßenschäden zu verringern, die durch den „übermäßigem Einsatz schwerer Lastkraftwagen“ entstehen. Dies entspricht mehr als 100 LKW-Bewegungen pro Tag. Zukünftig wird das Unternehmen voraussichtlich bis zu 35 000 Tonnen pro Monat auf der Schiene befördern.

Während der Feierlichkeiten zur Begrüßung des ersten Zuges wies der Premierminister darauf hin, dass auch der lange stillgelegte westliche Abschnitt der Strecke zwischen Moshi und Arusha wiederhergestellt werde, was den Weg bereite für die Wiedereinführung von Personenzügen zwischen Dar es Salaam, Tanga, Moshi and Arusha.