TrackNews
15.08.2020
drucken  

Verbände / Organisationen

Allianz pro Schiene: Deutschland fällt bei Schieneninvestitionen in Europa weiter zurück
23.07.2020

Von: Allianz pro Schiene


Nach Berechnungen von Allianz pro Schiene und SCI Verkehr haben die „Eisenbahnländer“ Schweiz und Österreich im vergangenen Jahr mehr in die Schiene investiert als Deutschland,


Pro Kopf lagen die Investitionen in die Schiene in Deutschland 2019 bei 76 Euro pro Einwohner. Das ist weniger als ein Fünftel des Schweizer Niveaus.

Ganz vorn liegt diesmal das neu ins Ranking aufgenommene Luxemburg, das als traditionelles Autoland nun die Verkehrswende mutig vorantreibt. Luxemburg investierte 2019 pro Einwohner 448 Euro in die Schieneninfrastruktur.

Auch Schweden (188 Euro), Großbritannien (101 Euro) und Italien (93 Euro) haben 2019 mehr Geld für die Schieneninfrastruktur ausgegeben als Deutschland.