TrackNews
20.09.2020
drucken  

Verkehrsbetriebe

China: Tianshui-Straßenbahn in Betrieb genommen
07.05.2020

Von: Metro Report


Tianshui, die zweitgrößte Stadt in der Provinz Gansu, eröffnete am 1. Mai eine Stadtbahnlinie, die vom Hauptbahnhof in Richtung Westen nach Wulipu führt.


Die 12,9 km lange Strecke, die von der China Railway Signal & Communications Group gebaut wurde, verläuft auf getrennten Trassen entlang des Nordufers der Flüsse Wei und Jei. Es gibt 11 Haltestellen, eine weitere soll später folgen.

Die Strecke verläuft ohne Oberleitung, da die Stromversorgung über Bordbatterien erfolgt, die in den Bahnhöfen von einem Stromabnehmer und einer Oberleitungsschiene aufgeladen werden.

Die Stadt begann Ende 2014 mit Machbarkeitsstudien, die 2015 genehmigt wurden. Der Probelauf startete am 24. März 2019. Der Betrieb erfolgt nun von 06:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

Nun folgt der Bau einer 7,3 km langen Verlängerung nach Westen bis zum westlichen Busbahnhof in Jihe Beilu mit fünf Haltestellen und einem Abzweig südlich von Yangpodong über den Fluss Jie bis zum Hochgeschwindigkeitsbahnhof in Tianshui Süd. Insgesamt ist ein Netz von über 90 km mit fünf Linien vorgesehen.

Das  Fahrzeug-Design wurde in Zusammenarbeit mit der Inekon Group entwickelt, an der die CRSC am 23. Juli 2014 einen Anteil von 51Prozent erwarb. Der erste von 17 fünfteiligen 70 km/h schnellen Wagen mit jeweils fünf Antrieben wurde am 24. März 2019 ausgeliefert.

Die Wagen sind zu 100 Prozent Niederflurfahrzeuge mit einer Kapazität von 370 Passagieren, von denen 58 sitzen können, sie haben vier zweiflügelige und zwei einflügelige Türen pro Seite. Neben Fahrgastinformation und CCTV-Ausrüstung verfügen die Straßenbahnen auch über Bezahlmöglichkeiten an Bord; Fahrkarten können aber auch über Apps wie WeChat oder Alipay erworben werden.