TrackNews
19.09.2020
drucken  

Verkehrsbetriebe

Slowenien: Bau des zweiten Gleises der Koper-Bahn ist nun abgesichert
18.06.2020

Von: Lok Report


Ende Mai 2020 schloss die Projektgesellschaft "2TDK", Auftraggeber für den Bau des zweiten Gleises der Bahnverbindung zum Hafen von Koper, mit der slowenischen Finanzgruppe NLB einen Finanzierungsvertrag in Höhe von 112,5 Mio. EUR ab, womit die Bauarbeiten langfristig gesichert sind.


Der Vertrag wurde seitens "2TDK" von Dušan Zorko und Marko Brezigar unterzeichnet, die seit Ende 2018 im Auftrag der slowenischen Regierung die Projektgesellschaft leiten, sowie von Blaž Brodnjak und Andrej Lasič vom Vorstand der Finanzgruppe NLB. Der Finanzierungsvertrag ist abgesichert durch einen Kredit der Europäischen Investitionsbank EIB in Höhe von 250 Mio. EUR. 

 

Bereits zwei Wochen vor dem Vertragsabschluss hatte "2TDK" bekanntgegeben, dass sich zehn Firmen bzw. Konsortien aus China, Deutschland, Österreich, Slowenien und aus der Türkei für die Abgabe von Angeboten für die beiden Lose der Bauarbeiten qualifiziert hätten. Die beiden Lose teilen sich in die Streckenabschnitte Divača - Črni Kal und Črni Kal - Koper, welche zusammen 27,1 km lang sind und acht Tunnel sowie je zwei längere Brücken und Viadukte aufweisen. Das zweite Gleis ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h projektiert und wird mit Gleichspannung DC 3 kV elektrifiziert sowie dem Zugsicherungssystem ERTMS ausgerüstet. Die Auftragsvergabe für beide Lose soll bis Ende 2020 abgeschlossen sein, und der Betrieb auf dem zweiten Gleis im Jahr 2026 aufgenommen werden.