TrackNews
03.04.2020
drucken  

Verkehrsbetriebe

Spanien: Schmalspurstrecke zwischen Bilbao und León wird mit neuer Signaltechnik ausgestattet
19.03.2020

Von: Railway Gazette


ADIF hat CAF Signalling einen Vertrag mit einem Volumen von 19,8 Millionen Euro und einer Laufzeit von 23 Monaten zugesprochen, um das Blocksignalisierungssystem am westlichen Ende der Meterspurstrecke Ferrocarril de La Robla zwischen Bilbao und León zu ersetzen.


Der Vertrag umfasst den Abschnitt zwischen dem derzeitigen vorläufigen Endpunkt in León Asunción-Universidad und Guardo, der östlichen Grenze des Pendlerverkehrs von León aus.

CAF Signalling wird ein automatisches Blocksystem einführen, das von einer einzigen Verkehrsleitzentrale verwaltet wird, mit elektronischen Stellwerken in Matallana, La Vecilla, Boñar, la Ercina, Puente Almuhey und La Espina.

Der reine Frachtzweig von Matallana nach La Robla ist eingeschlossen, wobei ein elektronisches Stellwerk an der Endstation installiert werden soll.

An den Bahnhöfen auf der Strecke werden auch neue Telekommunikationsdienste bereitgestellt.

Zwischen Guardo, Matallana und Aranguren, in der Nähe von Bilbao, wo die Strecke in den Hauptkorridor von Oviedo und Santander mündet, wird ein Telefonblocksignal verwendet.