TrackNews
19.09.2020
drucken  

Verkehrsbetriebe

NRW: Restarbeiten am Kreuzungsbauwerk über die Krefelder Hafenbahn
18.06.2020

Von: Lok Report


Das neue Brückenbauwerk über die Gleise der Krefelder Hafenbahn ist bereits fertiggestellt. Insgesamt wurden rund fünf Millionen Euro in den Neubau investiert. Nun müssen noch Restarbeiten durchgeführt werden. Diese Arbeiten können in nächtlichen Sperrpausen erfolgen und finden in verschiedenen Zeitlagen zwischen Juni und August auf zwei Streckenabschnitten statt.


Westlich des Krefelder Stadtzentrums zwischen der Sankt-Töniser-Straße im Norden, der Gutenbergstraße im Osten, der Marktstraße im Süden und dem Weeserweg im Westen arbeitet die DB in folgenden Zeiträumen jeweils von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr:

Vom 21. Juni 2020 bis zum 03. Juli 2020 und vom 12. Juli 2020 bis zum 17.Juli 2020

Darüber hinaus arbeitet die DB südwestlich des Krefelder Stadtzentrums in einer Entfernung von etwa 200 Metern westlich des Nauenwegs und in der gedachten Verlängerung des Baackeswegs in folgenden Zeiträumen jeweils von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr:

Vom 06. Juli 2020 bis zum 10. Juli 2020, vom 20. Juli 2020 bis zum 24. Juli 2020 sowie vom 16. August 2020 bis zum 21. August 2020

Auswirkungen auf den Zugverkehr

Während der Arbeiten kommt es zwischen Krefeld Hbf und Viersen zu Teil- und Haltausfällen, Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr (SEV). Züge der Regional-Express-Linie RE 42 werden von/nach Mönchengladbach Hbf/Krefeld-Uerdingen ohne Halt umgeleitet. Alle Züge der Regional-Bahn-Linie RB 33 fallen zwischen Krefeld Hbf und Viersen/Mönchengladbach Hbf aus. Alternativ verkehren Busse im SEV.