TrackNews
20.06.2019
drucken  

Verkehrsbetriebe

Bayern: BayernBahn modernisiert Bahnstrecke Nördlingen – Gunzenhausen
08.01.2019

Von: Lok Report


Nachdem zu Beginn des Jahres 2018 die Bahnstrecke Nördlingen – Gunzenhausen in das Eigentum der BayernBahn Infra GmbH überging, bestand endlich Investitionssicherheit für alle Instandsetzungs- und Ausbaukosten im Bereich Eisenbahninfrastruktur.


Die schon länger in Planung befindliche Erneuerung der ortsbedienten bzw. später durch Posten gesicherten Bahnübergänge im Bereich Oettingen und Hainsfarth konnte nun in zwei Schritten schon abgeschlossen werden. Im Bahnhofsbereich Oettingen wurde die neue Schrankenanlage an der St 2221/Munninger Straße kurz vor Weihnachten 2018 in Betrieb genommen. Kurz zuvor hatten die Erneuerungsarbeiten am Bahnübergang an der St 2214 nahe Hainsfahrt begonnen; hier läuft nun die Planung für die neue technische Sicherung. Mit dem Straßenbauamt und der Kommune wird derzeit überlegt, wie man den Bahnübergang an der allen baulichen Anforderungen nicht mehr genügenden Staatsstraße 2216 auflassen könnte.

 

Auch am Bahnhof Dürrenzimmern wurde der Bahnübergang kurz vor dem Jahreswechsel noch erneuert.

 

In Wassertrüdingen begannen bereits die Bauarbeiten zur Ertüchtigung des Hausbahnsteigs. Hier wird es eine neue Bahnsteigkante mit 55 cm-Höhe geben, die einen barrierefreien Zustieg in die Triebwagen ermöglicht. Gleichzeitig wird die Bahnsteigbeleuchtung wieder reaktiviert und die Bahnsteigoberfläche erhält eine zeitgemäße Befestigung samt Blindenleitstreifen.

 

Die Reaktivierung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) auf der Strecke kommt in kleinen Schritten auch weiter: Während für den mittelfränkischen Streckenabschnitt Wassertrüdingen – Gunzenhausen bereits eine Bestellgarantie zur Reaktivierung seitens des Freistaats vorliegt, fehlt diese für den südlichen Abschnitt bislang noch. Einen kleinen Vorgeschmack auf zukünftige SPNV-Verkehre wird es 2019 aber schon geben: Während der Landesgartenschau 2019 in Wassertrüdingen von Mai bis September verkehren an Samstagen, Sonn- und Feiertagen durchgehende Eilzüge der DB Regio AG zwischen Nürnberg Hbf und Wassertrüdingen. Von Nördlingen aus wird es Pendelzüge an Sonntagen durch die BayernBahn geben; hier werden unterschiedliche Zuggarnituren vom historischen Schienenomnibus bis zu modernen Nahverkehrstriebwagen eingesetzt. An einzelnen Tagen verkehren die historischen, mit Dampfloks bespannten Museumszüge.