TrackNews
20.06.2019
drucken  

Verkehrsbetriebe

Italien: Finanzierung für die Verlängerung der Mailänder Metro gesichert
08.01.2019

Von: IRJ


Die italienische Regierung hat sich bereit erklärt, 900 Millionen Euro für die Erweiterung der Linie 5 der Mailänder U-Bahn zu zahlen, während die Lombardei die restlichen 350 Millionen Euro zur Verfügung stellen wird.


Die nationale Regierung finanziert ihren Anteil in Tranchen ab 15 Mio. EUR in diesem Jahr, 10 Mio. EUR in 2020 und 25 Mio. EUR in 2021, wobei in den Folgejahren bis 2027 weitere Beträge bereitgestellt werden.

Das Projekt wird die Länge der Linie M5 verdoppeln, indem eine 12,8 km lange nördliche Verlängerung von Bignami zur FS-Station Monza gebaut  wird. Es gibt vier Stationen in Cinisello Balsamo und sieben in Monza.

Der Baubeginn ist für 2021 geplant, die Fertigstellung ist für 2026 vorgesehen. Mailand bewirbt sich als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2026.

Für den Betrieb der erweiterten Linie werden 11 zusätzliche Züge benötigt. Die 2015 fertiggestellte Linie 5 ist vollautomatisch und ohne Fahrer.