TrackNews
20.02.2019
drucken  

Verkehrsbetriebe

NRW: 2. Bauphase der Brückenarbeiten Bielefeld beginnt am 18. März
07.02.2019

Von: Lok Report


Seit Juni letzten Jahres wurden in der ersten Bauphase zwischen Bielefeld und Brackwede die beiden Gleise der Güterstrecke voll gesperrt, um die Eisenbahnüberführungen (Eü) „von-der-Recke-Straße“, „Schillerstraße“, „Schildescher Straße“ im nördlichen Bereich zu erneuern. Die Gleise der Personenzugstrecke blieben während dieser Zeit weiterhin in Betrieb. Im zweiten Bauabschnitt wird nun ab dem 18. März die Personenzugstrecke gesperrt, um im südlichen Bereich der Eü die Erneuerungsarbeiten durchzuführen.


Für diesen Bauabschnitt ist eine sieben Monate dauernde Sperrung der Gleise der Personenzugstrecke erforderlich. Die Güterzuggleise stehen dann wieder zur Verfügung und die Züge können hierüber umgeleitet werden.

 

Für die Erneuerung werden 5000 Tonnen Beton verbaut, 3000 Meter Kabelkanäle neu verlegt oder saniert und 12.000 Meter Kabel verlegt.

 

Die Inbetriebnahme der erneuerten Eü plant die Deutsche Bahn für Ende Oktober 2019.

 

Die DB hatte den Bauablauf ursprünglich so geplant, dass die Strecke nicht komplett gesperrt werden muss, sondern immer auch Gleise für den Bahnverkehr befahrbar bleiben. Um den Verkehr ab 18.März wie geplant über die Güterzugstrecke abwickeln zu können, sind der Einbau von zusätzlichen Bauweichen und die Anpassung und Ergänzung der Oberleitungsanlagen erforderlich. Aufgrund eines festgestellten Bombenverdachtspunktes im Bielefelder Bahnhof musste das Bauverfahren kurzfristig geändert werden. Um Erschütterungen durch Rammarbeiten zu vermeiden, kann kein neuer Oberleitungsmast gesetzt werden. Stattdessen muss die gesamte Tragwerkskonstruktion der Oberleitungsaufhängung im Bielefelder Hauptbahnhof angepasst werden, damit die Fahrten über die Bauweichen mit Strom aus der Oberleitung versorgt werden können. Die Tragwerkskonstruktion der Oberleitung verläuft über alle Gleise des Bielefelder Hauptbahnhofes und erfordert aufwändige Montagearbeiten unter Einsatz von Großmaschinen.

 

Aufgrund der erforderlichen Sperrung aller Gleise im gesamten Bielefelder Hauptbahnhof ist von Freitag, 15. März, 22 Uhr, bis Montag, 18. März, 4 Uhr, kein Zugverkehr möglich.