TrackNews
18.07.2019
drucken  

Verkehrsbetriebe

Deutsche Bahn: Sanierung Münster – Lünen bis Ende Sommer 2020
11.04.2019

Von: Eurail Press


Die Deutsche Bahn hat in den letzten Monaten in drei technischen Bau-Varianten geprüft, wie und in welchem Zeitraum die dauerhafte Sanierung des Eisenbahndammes zwischen Münster und Lünen durchgeführt werden kann.


Die verträglichste Lösung ist der Einbau eines Spundwand-Stützbauwerks in den Dammkörper. Dabei werden auf einer Gesamtlänge von rund 5 km an zwei Bereichen (Werne und Ascheberg) beidseitig der Gleise Spundwände eingebracht und horizontal miteinander verspannt. Die geschätzten Baukosten liegen derzeit bei über 30 Mio. EUR. Ab November starten die ersten Vorarbeiten. Die notwendige Vollsperrung wird in Teilbereichen der Strecke voraussichtlich Anfang Januar 2020 erfolgen. Mit dem Ende der Sommerferien 2020 sollen die Sanierungsarbeiten dann abgeschlossen sein. Während der Vollsperrung wird die Eurobahn einen Schienenersatzverkehr einrichten. Die IC-Linie 30 wird über Recklinghausen – Essen ohne Halt in Dortmund und Bochum mit einem Zusatzhalt in Gelsenkirchen umgeleitet, die Linie 31 lässt südwärts den halt Hagen aus. Die Linie fährt über Hamm ohne Halt dort.