TrackNews
19.09.2020
drucken  

Verkehrsbetriebe

Neuseeland: Frachtverkehrs-Masterplan vorgestellt
05.12.2019

Von: Railway Gazette


Ein Masterplan für einen Güterverkehrsknotenpunkt auf Schiene und Straße in der Nähe von Palmerston North wurde am 26. November von Shane Jones, Minister für regionale Wirtschaftsentwicklung, vorgestellt.


Bisher wird der Frachtverkehr auf einen Hof abgewickelt, der nicht erweiterbar ist, da er von der Stadt umgeben ist.

Zum geplanten Güterverkehrsknoten sollen ein Containerterminal, eine Lagerhalle, Umschlagsanlagen für Schüttgüter und Forstprodukte sowie ein Wartungsstandort für KiwiRail gehören. Er soll für Züge mit einer Länge von bis zu 1.500 m ausgelegt sein, was einer Steigerung der derzeitigen Zuglängen um 60 Prozent entspricht.

KiwiRail arbeitet jetzt mit lokalen Interessengruppen zusammen, um geeignete Standorte zu identifizieren. Dies wird mit NZ $ 40 Mio. aus dem Provincial Growth Fund der Regierung unterstützt, um Planungsarbeiten, Grundstücksankäufe und Planungsverfahren zu finanzieren.

Der Bau des Hubs wäre "ein wichtiger Schritt in Richtung Fracht in Neuseeland", sagte Greg Miller, CEO der KiwiRail Group. „Es bringt Straßen- und Schienengüterverkehr viel integrierter und nahtloser zusammen, verbessert die Effizienz und spart Kosten. Dank der Kapazitäten können Importe und Exporte von Massengütern von einem Ort aus verwaltet werden und es gibt genügend Raum, um Frachtpartner unterzubringen und ihre Lagerbedürfnisse zu erfüllen. “