TrackNews
27.06.2022
drucken  

Verkehrsbetriebe

USA: Bundesmittel für Stadtbahnprojekt im östlichen San Fernando Valley geplant
19.05.2022

Von: Metro Report


Die Federal Transit Administration hat eine Absichtserklärung über die Bereitstellung von Mitteln für die erste Phase der Stadtbahnlinie East San Fernando Valley Transit Corridor der Los Angeles County Metropolitan Transportation Authority abgegeben.


Die geplante 10,7 km lange Strecke würde eine Nord-Süd-Verbindung zwischen Van Nuys/San Fernando und Van Nuys/MOL im Nordwesten des Ballungsraums herstellen. Es gäbe 11 Haltestellen, darunter Umsteigepunkte mit der Schnellbuslinie G (Orange) und den Metrolink-S-Bahnlinien auf der Ventura County Line.

Metro geht davon aus, dass Ende 2022 mit der Verlegung der Versorgungsleitungen begonnen wird und die Hauptbauarbeiten im Anschluss erfolgen; die Eröffnung ist für 2028 geplant.

In einer zweiten Phase soll die Strecke um 4,0 km nach Norden bis zum Bahnhof Sylmar/San Fernando an der Antelope Valley Line von Metrolink verlängert und um drei weitere Haltestellen erweitert werden.

Die Strecke ist das zweite Projekt, das im Rahmen des Pilotprogramms "Expedited Project Delivery" des Verkehrsministeriums geprüft wird. Das Verkehrsministerium hat mehrere Bedingungen festgelegt, die LACMTA in den nächsten zwei Jahren erfüllen muss, damit das Projekt für eine Vereinbarung über eine Vollfinanzierung in Betracht gezogen werden kann. Der Bundesanteil an der Finanzierung wäre auf den niedrigeren Wert von 908-75 Mio. $ oder 25 % der endgültigen Nettokapitalkosten des Projekts begrenzt.

„Der östliche San-Fernando-Valley-Korridor ist einer der am stärksten befahrenen Verkehrskorridore in den USA", sagte die stellvertretende Verkehrsministerin Polly Trottenberg bei der Veröffentlichung der Absichtserklärung am 10. Mai. Diese Ankündigung ist ein großer Schritt auf dem Weg zu mehr Transportmöglichkeiten, einem besseren Arbeitsweg und sauberer Luft für die Bewohner des San Fernando Valley und ganz Los Angeles.