TrackNews
22.10.2017
drucken  

Verkehrsbetriebe

Bahn erneuert die Oberleitung auf der Strecke Rosenheim - Kufstein(12.10.17)


Die Bahn erneuert auf der Bahnstrecke Rosenheim – Kufstein die Oberleitung. Von Montag, 16. Oktober ab 23 Uhr, bis Montag, 13. November um 5 Uhr, steht für den Zugverkehr zwischen Brannenburg und Kufstein wechselweise nur eines der beiden Gleise zur Verfügung.


Verkehrsbetriebe

Inbetriebnahme des Kaiser-Wilhelm-Tunnels (12.10.17)


Die Deutsche Bahn hat rund 270 Millionen Euro in den Erhalt der wichtigen Schienenverbindung zwischen Koblenz und Trier investiert. Nach Abschluss fast aller Restarbeiten wurde heute die Erneuerung des Kaiser-Wilhelm-Tunnels in Cochem gefeiert und die Tunnelröhren mit einem symbolischen Akt offiziell in Betrieb genommen.


Verkehrsbetriebe

Von Berlin nach München in unter vier Stunden: Witten stellt die Weichen zwischen Ost und West(12.10.17)


Es ist das derzeit größte Verkehrsprojekt der Deutschen Bahn: Der Ausbau der Schnellfahrstrecke Berlin – München. Ende des Jahres eröffnet die neue Strecke, die mit bis zu 300 Stundenkilometern beide Städte in weniger als vier Stunden miteinander verbindet. Mit der Fertigstellung des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 8 („VDE 8“) ist die Schnellverbindung zwischen Ost und West endgültig abgeschlossen.


Verkehrsbetriebe

Entwicklungskonzept für Bahn-Infrastruktur unterzeichnet(12.10.17)


Am 4. Oktober wurde in der Konzernzentrale der Deutschen Bahn eine „Rahmenvereinbarung über das Entwicklungskonzept für die Infrastruktur des Schienenverkehrs in Berlin und Brandenburg – i2030“ gemeinsam von Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin, Kathrin Schneider, Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, und Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur der DB AG, unterzeichnet.


Verkehrsbetriebe

Das letzte Stück Schiene verbindet über Grenzen hinweg: Schlussetappe für das Projekt Drittes Gleis Freilassing - Salzburg läuft an(30.08.17)


Die sogenannte Schlussschweißung gibt den Startschuss zum Baufinale für das Projekt „Drittes Gleis Freilassing“. Das 240 Mio. Euro teure Vorhaben verläuft kosten- und fristgerecht. Einer pünktlichen Inbetriebnahme zum kommenden Fahrplanwechsel steht somit nichts im Wege, so Klaus-Peter Zellmer, Leiter des Großprojektes München-Freilassing- Salzburg (ABS38), zu dem auch dieser Lückenschluss gehört.