TrackNews
27.09.2021
drucken  

Verkehrsbetriebe

Australien: Sydney Metro West Tunnelbauauftrag vergeben
22.07.2021

Von: Metro Report


Der erste von drei großen Tunnelbauaufträgen für die 24 km lange Sydney Metro West wurde an ein Joint Venture von Acciona Construction Australia Pty Ltd und Ferrovial Construction (Australia) Pty Ltd vergeben, teilte Transport for New South Wales am 16. Juli mit.


Im Rahmen des 1,96-Milliarden.-Dollar-Pakets wird das Joint Venture 11 km lange Zwillingstunnel zwischen The Bays und dem Sydney Olympic Park mit Doppelschild-Hartgestein-Tunnelbohrmaschinen bohren. Die Tunnel werden mit etwa 70.000 Betonsegmenten ausgekleidet, die in einem Werk in Eastern Creek hergestellt werden.

 Der Auftrag umfasst auch den Ausbruch der Stationskavernen und die Tiefbauarbeiten für die fünf Stationen The Bays, Five Dock, Burwood North, North Strathfield und Sydney Olympic Park sowie eine Überleitungskaverne in Burwood North.

 Neben dem TBM-Startplatz in The Bays und einem Bergungsschacht im Sydney Olympic Park wird für die Arbeiten ein weiterer Zugangsschacht in Burwood North benötigt. Laut Acciona werden die Bauarbeiten in den nächsten Wochen beginnen, und die erste von vier TBMs soll bis Ende 2022 einsatzbereit sein. Die Fertigstellung der Tunnelbauarbeiten ist für 2025 geplant.

 Drei Konsortien waren im Rahmen eines zweistufigen Ausschreibungsverfahrens in die engere Wahl gekommen, um sich für den Auftrag zu bewerben. Die beiden verbleibenden Konsortien - ein Joint Venture von John Holland, CPB Contractors und Ghella Australia sowie ein weiteres von Gamuda und Laing O'Rourke Australia werden sich nun um das westliche Tunnelpaket bewerben, das den 9 km langen Abschnitt der Strecke zwischen dem Sydney Olympic Park und Westmead in Paramatta umfasst. Es wird erwartet, dass dieser zweite Auftrag bis zum Ende des Jahres vergeben wird.

 Das Projektteam der Metro Sydney hat außerdem einen separaten Wettbewerb zur Auswahl eines Auftragnehmers für das östliche Tunnelpaket gestartet, das den letzten Abschnitt der Strecke zwischen The Bays und Hunter Street im Stadtzentrum von Sydney umfasst. Es wird erwartet, dass dieser Auftrag bis Ende 2022 vergeben wird.

 Bei der Beschreibung seines Anteils an den Arbeiten bezeichnete Acciona das Projekt als „eine Vorzeigeinitiative in Sachen Nachhaltigkeit". Es ist geplant, die Ausrichtung der Tunnel und Stationen zu optimieren, um den gesamten Aushub zu reduzieren, die Anzahl der Lkw-Bewegungen während der Bauzeit zu verringern und die öffentliche Sicherheit zu verbessern. Das Joint Venture will 1 000 Arbeitsplätze und 500 Praktikumsplätze für die lokale Bevölkerung schaffen.

 Mit der Eröffnung der 24 km langen U-Bahn-Linie in der zweiten Hälfte der 2020er Jahre sollen Fahrzeiten von etwa 20 Minuten zwischen dem Großraum Parramatta und Sydneys zentralem Geschäftsviertel erreicht werden, was die Entwicklung neuer Wohngebiete und das Beschäftigungswachstum im größten Ballungsraum des Landes unterstützt.