TrackNews
27.09.2021
drucken  

Verkehrsbetriebe

Deutsche Bahn will trotz Maßnahmen Angebot beibehalten
05.11.2020

Von: Deutsche Bahn Aktien


Die Deutsche Bahn (DB) will auch während des beschlossenen Teil-Lockdowns in der Coronavirus-Krise den Fahrbetrieb nahezu ohne Einschränkungen aufrechterhalten. „Wir fahren weiter den vollen Fahrplan“, sagte Personenverkehrsvorstand Berthold Huber der dpa. „Der Zugbetrieb bei der DB läuft also planmäßig.“ Bis auf wenige Züge, darunter einzelne Sprinter- und Verstärkerzüge, soll im Fernverkehr alles fahren.

Im Regionalverkehr wiederum hätten die Länder als Aufgabenträger „bislang ausnahmslos signalisiert, das Angebot (…) möglichst bei unverändert 100 Prozent aufrechtzuerhalten“, sagte Huber weiter.


Rückgang der Fahrgastzahlen

Bund und Länder in Deutschland hatten am Mittwoch beschlossen, ab kommender Woche touristische Übernachtungsmöglichkeiten zu verbieten und Bars und Restaurants ebenso zu schließen wie Museen und andere Sehenswürdigkeiten. Hintergrund sind die rasant steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus. Während der Einschränkungen im Frühling hatte die Bahn rund drei Viertel ihrer Fahrten durchgeführt, seit dem Sommer fahren die Züge wieder zu 100 Prozent.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte die DB wieder einen Rückgang bei den Fahrgastzahlen verzeichnet. „Seit Anfang Oktober registrieren wir eine zunehmende Verunsicherung unserer Kunden im Fernverkehr, während das Verkehrsaufkommen im Regionalverkehr stabil geblieben ist“, hatte der Konzern bereits vergangene Woche mitgeteilt.

Das deutsche Fernbusunternehmen Flixbus, das unter der Marke Flixtrain auch im Fernverkehr auf der Schiene aktiv ist, hatte gestern angekündigt, sowohl den Bus- als auch den Zugverkehr in den kommenden Wochen einzustellen. Das betrifft auch Österreich und die Schweiz.