TrackNews
21.06.2018
drucken  

Verkehrsbetriebe

Dr. Tom Reinhold wird neuer Geschäftsführer von traffiQ(14.06.18)


Frankfurt am Main: Der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main hat am 8. Juni 2018 Dr.-Ing. Tom Reinhold (50) zum neuen Geschäftsführer der städtischen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ Frankfurt am Main berufen. Reinhold tritt zum 1. Juli 2018 die Nachfolge von Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch (66) an, der nach 15 Jahren an der Spitze der städtischen Aufgabenträgerorganisation in den Ruhestand tritt.


Verkehrsbetriebe

Deutsche Bahn: Fernverkehrsangebot verbessert - Neue ICE 4-Züge verstärken Fahrzeugflotte (14.06.18)


Die Deutsche Bahn (DB) weitet ihr Angebot für Fernverkehrskunden erneut aus. Zum einen mit einem höheren Anteil an ICE-Zügen: Die Auslieferung weiterer ICE 4-Züge, der neuesten ICE-Generation, ermöglicht ein größeres Platzangebot auf den besonders nachfragestarken Nord-Süd-Verbindungen. Zudem werden zwischen dem Ruhrgebiet und Hamburg drei Intercity-Fahrten durch ICE 1-Triebzüge ersetzt. Zum anderen mit einer schnelleren Verbindung: Auf der grenzüberschreitenden Eurocity-Linie Hamburg-Berlin-Prag verkürzt sich die Fahrzeit zwischen den beiden Hauptstädten durch den Einsatz von Mehrsystem-Lokomotiven auf rund vier Stunden. Das neue Angebot ist mit dem kleinen Fahrplanwechsel am 10. Juni in Kraft getreten.


Verkehrsbetriebe

Schweiz: Trinationale Verkehrsstudie Basel bestätigt neue Rheinbrücke auch für Trams (14.06.18)


Seit 2011 arbeiten die Nachbarstädte Basel, Weil am Rhein, Huningue und Saint-Louis am gemeinsamen Ziel, zwischen der Dreirosen- und der Palmrainbrücke einen grenzüberschreitenden Stadtteil zu entwickeln und setzen damit das IBA Basel Motto «Gemeinsam über grenzen wachsen» wortwörtlich um. Auf Basis des gemeinsamen Raumkonzepts von 2015 konzentriert sich die Planung aktuell auf die drei Schwerpunkte Verkehr, Freiraumentwicklung und Initialnutzung. Zum ersten Schwerpunkt wurde den politischen Vertreterinnen und Vertretern aus den drei Ländern heute eine trinationale Verkehrsstudie vorgestellt, die als Kernelement eine neue Brücke vorsieht.

 

 


Verkehrsbetriebe

Bundestag: Anhörung zum Ausstieg oder Weiterbau Stuttgart 21 (14.06.18)


Der Verkehrsausschuss hat sich am 11.06.2018 bei einer öffentlichen Expertenanhörung mit dem Bahnprojekt "Stuttgart 21" befasst. Dabei sprach sich insbesondere Hannes Rockenbauch vom Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 für einen von der Linksfraktion vorgelegten Antrag (19/480) aus, in dem ein Abbruch des Baus eines neuen unterirdischen Durchgangsbahnhofes zugunsten des Umbaus des existierenden Kopfbahnhofes gefordert wird (Umstieg 21).


Verkehrsbetriebe

Frankreich: Île-de-France Mobilités, Bombardier und Alstom stellen Design des RER NG vor (14.06.18)


Mit mehr als 700 Zügen, die zwischen 2016 und Ende 2021 ausgetauscht oder renoviert werden, führt der Verkehrsverbund Île-de-France Mobilités derzeit Europas größtes Flottenmodernisierungsprogramm in kurzer Zeit durch. Ein wichtiger Teil dieses Programms ist der zukünftige RER NG (NG = Nouvelle Génération), dessen äußere und innere Gestaltung am 11.06.18 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Der größtenteils von Alstom in Petite-Forêt (Hauts-de-France) und Bombardier in Crespin (Hauts-de-France) produzierte Zug soll ab 2021 ausgeliefert werden